Sportliche Benefizaktion

10.000 Euro für die Palliativstation im Winsener Krankenhaus

Scheckübergabe (von links): Volker Heidrich (Oberarzt Krankenhaus), Mike Radloff (Sponsor B&K), Gerhard Lüders (Pflegedienst Krankenhaus), Frank Soetebier (Lions-Club Winsen), Jürgen Pommerien (Krankenhaus-Seelsorger), Dr. Stefan Gall (Chefarzt), Ulrich Hahn (Förderverein Krankenhaus Winsen) und Sebastian Putensen (Präsident Lions-Club Winsen).

Scheckübergabe (von links): Volker Heidrich (Oberarzt Krankenhaus), Mike Radloff (Sponsor B&K), Gerhard Lüders (Pflegedienst Krankenhaus), Frank Soetebier (Lions-Club Winsen), Jürgen Pommerien (Krankenhaus-Seelsorger), Dr. Stefan Gall (Chefarzt), Ulrich Hahn (Förderverein Krankenhaus Winsen) und Sebastian Putensen (Präsident Lions-Club Winsen).

Foto: Bernd Ricanek / Lions-Club Winsen

88 Teilnehmer spielen beim Golfturnier des Lions-Club Winsen für die gute Sache. In 15 Jahren sind 183.000 Euro zusammen gekommen.

Winsen.  Der Lions-Club Winsen lässt in seinen Aktivitäten für den guten Zweck nicht nach. Der Serviceclub lässt insbesondere nicht nach, Geld zu sammeln für die Palliativstation des Krankenhauses Winsen. Auch beim 15. Benefiz-Golfturnier auf dem Süd Course der Golfanlage Green Eagle an der Radbrucher Straße stand der Spendenzweck im Mittelpunkt.

Durch die Teilnahmebeiträge von 88 Golferinnen und Golfern sowie großzügige Spenden von Sponsoren kam wieder eine stolze Summe zusammen. Noch am Turniertag konnte Turnierleiter Frank Soetebier 10.000 Euro an Chefarzt Dr. Stefan Gall vom Krankenhaus Winsen für die dortige Palliativstation überreichen.

Die Winsener Palliativstation besteht bald seit 20 Jahren

Lions-Präsident Sebastian Putensen dankte allen Akteuren, Sponsoren und Helfern, vor allem aber dem Organisationsteam um Frank Soetebier. „Ich freue mich, dass der Lions-Club Winsen in bisher 15 Benefizturnieren insgesamt 183.000 Euro für die Palliativstation an Spenden aufbringen konnte“, erklärte Putensen stolz. Krankenhaus-Chefarzt Dr. Stefan Gall freute besonders, dass unverändert so viele Menschen hinter der Arbeit der Palliativstation stehen, die in Kürze seit 20 Jahren besteht.

Zum sportlichen Teil: Die Bruttowertung bei den Damen gewann Becky Julie Baberg, gefolgt von Daniela Östlind. In der Herren-Konkurrenz setzte sich Philipp von Kistowsky an die Spitze, Zweiter wurde Paul Cackovich. Alle Genannten gehören dem gastgebenden Golfclub Green Eagle an.

( msb )