Seevetal

Polizei fragt: Wem gehört die "Frozen"-Spardose?

Die Polizei versucht, die Besitzerin der Spardose ausfindig zu machen.

Die Polizei versucht, die Besitzerin der Spardose ausfindig zu machen.

Foto: Polizei Landkreis Harburg

Unbekannte wurden dabei gefilmt, wie sie die Spardose öffneten und dann wegwarfen – Teil der Beute eines Einbruchs?

Seevetal. Zwar heißt es im bekanntesten Lied aus dem Disney-Film "Frozen", man solle die Dinge auch mal loslassen ("Let it gooooo"), aber daran denkt die Polizei des Landkreises Harburg nicht: Eine Spardose mit "Frozen"-Motiven wurde bereits am 22. September auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Seevetal gefunden – die Beamten gehen davon aus, dass sie zur Beute eines Einbruchs gehört.

Auf Aufnahmen der Überwachungskamera ist zu sehen, wie Unbekannte gegen 4 Uhr morgens auf den Edeka-Parkplatz an der Ohlendorfer Straße fahren, die Dose öffnen, etwas (mutmaßlich Geldscheine) entnehmen, die Dose dann wegwerfen und davonfahren. Auch zwei Monate später kann die Spardose noch keinem konkreten Einbruch zugeordnet werden: Die Beamten mutmaßen, dass die Tat entweder nicht angezeigt oder nicht bemerkt wurde.

"Frozen"-Spardose: Polizei bittet um Hinweise

Eher unwahrscheinlich scheint die Theorie, dass der Diebstahl unbemerkt geblieben ist: Immerhin handelt es sich um eine Kinderspardose, in der mutmaßlich Taschengeld zum Erwerb weiterer "Frozen"-Devotionalien gebunkert wurde.

Jedenfalls bitten die Beamten um Hinweise auf die Herkunft der Spardose: Elsa und Olaf können unter 04105/6200 identifiziert werden.

( josi )