Brände im Landkreis

Feuer in Garage greift auf Dachstuhl über

Das in der Garage ausgebrochene Feuer griff auf zwei Einfamilienhäuser über.

Das in der Garage ausgebrochene Feuer griff auf zwei Einfamilienhäuser über.

Foto: Joto

Feuerwehrmann stürzt bei Löscharbeiten in Buchholz in eine Grube und verletzt sich schwer. Auch in Wistedt ging ein Garagenkomplex in Flammen auf.

Buchholz/Wistedt.  Ein Feuer hat am Sonnabendnachmittag in Buchholz zwei Einfamilienhäuser und eine Garage schwer beschädigt. Nach ersten Angaben der Feuerwehr brach das Feuer gegen 12.20 Uhr in einer Garage zwischen zwei Wohnhäusern in der Steinbecker Straße aus. Die Flammen griffen auf den Dachstuhl eines benachbarten Einfamilienhauses über. Das zweite, baulich mit der Garage verbundene Haus, konnte vor den Flammen geschützt werden. Es wurde jedoch durch Rauchgase beschädigt.

Feuerwehrleute aus sechs Wehren kämpften über drei Stunden gegen den Brand. Für das Löschen eines Anbaus der Garage, in dem Kaminholz gelagert war, benötigten die Einsatzkräfte längere Zeit. Bei den Löscharbeiten stürzte ein Feuerwehrmann in der Garage in eine Grube und verletzte sich dabei schwer. Er musste mit einem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Auch in Wistedt gehen Garagen in Flammen auf

Stunden später, in der Nacht zu Sonntag ist bei einem Feuer in Wistedt im Landkreis Harburg ebenfalls ein Garagenkomplex in Flammen aufgegangen. Anwohner bemerkten gegen 2.10 Uhr, wie Flammen aus mehreren Garagen am Schulweg schlugen und alarmierten die Rettungskräfte. Als die eintrafen, stand der Komplex schon im Vollbrand. Das Feuer drohte auf ein etwa fünf Meter entfernt stehendes Mehrfamilienhaus überzugreifen.

Feuerwehrleute unter Atemschutz brachten eine Mutter und ihr Kleinkind aus dem in Rauch eingehüllten Wohnhaus in Sicherheit. Die Retter schafften es, das Mehrfamilienhaus vor dem Brand zu schützen. Die Garagen brannten jedoch komplett aus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und geht Hinweisen nach, dass es sich um Brandstiftung handeln könnte. Zur Höhe des entstanden Sachschadens konnten die Beamten in der Nacht noch keine Angaben machen. Zum Zeitpunkt des Feuers standen keine Autos in den Garagen.