Tötensen

Betrunkener versucht, in Dieter Bohlens Villa einzubrechen

Der Tatverdächtige sitzt in einem Streifenwagen und verdeckt sein Gesicht mit beiden Händen.

Der Tatverdächtige sitzt in einem Streifenwagen und verdeckt sein Gesicht mit beiden Händen.

Foto: TV Newskontor

Polizei stellt 21-jährigen Münchner auf Grundstück in Tötensen. Der stark alkoholisierte Mann hatte bereits ein Fenster beschädigt.

Tötensen. Die Polizei hat am Sonntagmorgen auf einem Grundstück am Metzendorfer Weg in Rosengarten/Tötensen im Landkreis Harburg einen stark alkoholisierten Mann gestellt. Der 21 Jahre alte Münchner soll sich Zutritt zum durch Zäune gesicherten Grundstück verschafft haben und eine Fensterscheibe am Gebäude beschädigt haben. Nach Abendblatt-Informationen handelt es sich bei dem Haus um die Villa von Musiker, Musikproduzent und DSDS-Dauerjuror Dieter Bohlen.

Die Polizisten stellten bei dem Mann einen Alkoholwert von 2,66 Promille fest. Der 21-Jährige "benötigte aufgrund seiner starken Alkoholisierung und damit einhergehender gesundheitlicher Probleme eine medizinische Versorgung", teilte die Polizeiinspektion Harburg mit. Der Bayer wurde mit einem Rettungswagen in Begleitung der Polizei in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Bewohner des Hauses seien zum betroffenen Zeitpunkt nicht zu Hause gewesen. Am Montag untersuchten Kriminaltechniker die Villa auf Spuren des Einbruchversuchs. In den vergangenen Jahren war das Anwesen von Dieter Bohlen mehrfach Ziel von Kriminiellen.