Hollenstedt

Frau zerstört Waschstraße – 90.000 Euro Schaden

Mit Vollgas durch die Waschanlage: Eine ältere Autofahrerin hat bei einem kuriosen Unfall erheblichen Sachschaden angerichtet.

Hollenstedt.  Eine Rentnerin ist am Sonnabendnachmittag in Hollenstedt ungebremst durch eine Waschstraße gefahren und hat dabei die Anlage zerstört sowie mehrere Fahrzeuge beschädigt. Laut ersten Angaben wollte die 84 Jahre alte Frau mit ihrem Hyundai durch die Waschstraße fahren, als sie aus bisher unbekannten Gründen plötzlich Vollgas gab. Sie riss dabei die untere Portalwaschanlage mit.

Ermittlungen gegen Waschstraßen-Fahrerin

Außerhalb der Waschanlage kollidierte sie mit einem Wagen, der gerade die Anlage verlassen hatte. Nahezu ungebremst fuhr sie weiter auf die Tostedter Straße, wo sie mit einem Ford kollidierte und zum Stehen kam.

Mit dem Rollator nach Hause

Die Beifahrerin des Fords musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Rentnerin konnte nach einer kurzen Behandlung durch Sanitäter selbstständig nach Hause gehen. Sie musste sich dabei auf ihren Rollator stützen.

An der Waschstraße entstand ein Schaden in Höhe von etwa 90.000 Euro. Auch die Autos wurden stark beschädigt. Feuerwehrleute zogen mithilfe eines Krans die kaputte Portalwaschanlage in die Waschstraße zurück. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.