Sommerferien 2022

Ferienhaus-Urlaub an Nord- und Ostsee ist extrem beliebt

| Lesedauer: 3 Minuten
Ferienhäuser auf der Ostsee-Insel Poel. Urlaub im Ferienhaus ist im Norden extrem beliebt.

Ferienhäuser auf der Ostsee-Insel Poel. Urlaub im Ferienhaus ist im Norden extrem beliebt.

Foto: picture alliance/dpa/ Jens Büttner

Auslastung von bis zu 85 Prozent! Wer für den Sommerurlaub noch ein Ferienhaus an der Küste buchen möchte, sollte sich beeilen.

Kiel/Schwerin. Bald ist Sommer. Und die Planungen für die großen Ferien befinden sich in der Endphase. Wohin reisen denn die Deutschen am liebsten? Neben den spanischen Balearen, Istrien in Kroatien und der niederländischen Provinz Nordholland sind zwei norddeutsche Bundesländer ebenfalls vorn mit dabei. Wer noch ein Ferienhaus buchen möchte, sollte sich aber beeilen.

Urlaub im Ferienhaus ist im Norden extrem beliebt

Urlaub in Ferienhäusern ist in diesem Jahr angesagt. Das jedenfalls behauptet das Ferienhausportal FeWo-direkt, was nicht überrascht. Demnach liegen die Belegungszahlen bei 80 Prozent und mehr. Ferienhaus-Urlaub bleibt offenbar auch nach der Pandemie eine beliebte Unterkunftsart, weil diese Unterkunft mehr Platz, mehr Privatsphäre und mehr Flexibilität bietet und daher vor allem bei Freunden, die zusammen verreisen, und Familien beliebt ist. Und diese reisen gern an die deutsche Küste: Die Küstenbundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein führen laut der FeWo-direkt-Umfrage die Rangliste der meistgesuchten Reiseziele für den Sommer an.

Das macht sich auch in den Buchungszahlen bemerkbar: In Mecklenburg-Vorpommern sind auf FeWo-direkt von Mitte Juli bis Anfang August nur noch 20 Prozent der gelisteten Ferienwohnungen verfügbar. Besonders beliebt ist dabei der Landkreis Nordwestmecklenburg, wo teilweise nur noch 15 Prozent der Wohnungen frei sind. Noch beliebter ist Schleswig-Holstein mit einer Buchungslage von mehr als 85 Prozent.

Sommerferien 2022: Nur noch wenige Ferienhäuser verfügbar

Fazit: Familien, die für die Sommerferien noch ein Ferienhaus an der deutschen Nord- und Ostsee buchen möchten, haben nur noch eine kleine Auswahl an Unterkünften, jedenfalls über den genannten Anbieter. Tipp: Im Landesinneren nach freien Ferienunterkünften suchen. Wer bereit ist, ein paar Kilometer bis zum Strand zu fahren, hat größere Chancen ein freies Ferienhaus zu finden.

Etwas entspannter wird die Buchungslage ab Mitte August europaweit, wenn in einigen Bundesländern, wie Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein oder Hamburg, wieder die Schule beginnt.

Urlaub 2022: Balearen beliebtestes Reiseziel im Ausland

Nicht nur an die deutsche Küste zieht es die Urlauber, sondern auch auf die Balearen – sie sind nach dem Suchanfragen-Ranking von FeWo-direkt das beliebteste Reiseziel im Ausland. Dort sind im Schnitt im Juli und August noch etwa 25 Prozent der Ferienunterkünfte frei. Kroatien holt weiter auf: Während sich die Suchanfragen für die Balearen in den vergangenen drei Monaten dem Vor-Pandemieniveau angenähert haben, ist das Interesse an einigen kroatischen Regionen bereits größer als 2019.

Dabei liegt Istrien weit vorn sowie die Regionen Split-Dalmatien und Primorje-Gorski. In Istrien sind noch rund 35 Prozent der Ferienunterkünfte im Juli und August verfügbar. Aber: Je näher die Sommerferien desto knapper wird das Angebot an günstigen und freien Ferienunterkünften. Kurzfristig seien dann häufig nur große Objekte oder Objekte mit luxuriöser Ausstattung zu finden, die eher teuer sind.

( gen )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region