Ostsee

Fehmarn: Kitesurferin bei starkem Wind verunglückt

Eine 35-Jährige ist auf Fehmarn von ihrem Kite  über den Deich gezogen und dabei schwer verletzt worden. (Symbolbild)

Eine 35-Jährige ist auf Fehmarn von ihrem Kite über den Deich gezogen und dabei schwer verletzt worden. (Symbolbild)

Foto: picture alliance / dpa | Carmen Jaspersen

35-Jährige wurde beim Starten vom Ufer aus von ihrem Kite über den Deich gezogen. Sie kam schwer verletzt in eine Klinik.

Fehmarn. Unfall auf der Ostseeinsel Fehmarn: Am Sonnabendvormittag hat sich dort eine 35-jährige Kitesurferin beim Starten vom Ufer aus schwer verletzt. Die Frau aus Niedersachsen wurde von ihrem Kite nach hinten gerissen und über den Deich gezogen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Auf einer angrenzenden Wiese blieb sie schließlich schwer verletzt liegen. Ursächlich für das Unglück dürfte der stark auflandige Wind gewesen sein.

Gegen 10.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte über eine verletzte Person am Surfspot in Gold auf Fehmarn informiert. Die Kitesurferin wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Lübecker Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr kann ausgeschlossen werden.

( hie )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region