Ranking

Der beliebteste Campingplatz Deutschlands liegt im Norden

| Lesedauer: 2 Minuten
 Die Nummer eins der beliebtesten Campingplätze Deutschlands liegt auch in diesem Jahr im Norden (Symbolbild).

Die Nummer eins der beliebtesten Campingplätze Deutschlands liegt auch in diesem Jahr im Norden (Symbolbild).

Foto: PiNCAMP/Camping- und Ferienpark Wulfener Hals

Der Vorjahressieger führt auch in diesem Jahr das ADAC-Ranking an. Diese Plätze im Norden schafften es in die Top Ten.

Berlin/Kiel. Der Urlaub im Zelt oder dem eigenen Bus liegt weiter im Trend: Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie zog es viele Menschen auf die Campingplätze im Norden. Pincamp, das Campingportal des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC), hat die hundert beliebtesten Campingplätze Deutschlands anhand des Verhaltens seiner Nutzer ausgewertet.

Im Ranking der beliebtesten Plätze konnte sich der Vorjahresieger aus dem Norden auf Platz 1 halten: der Camping- und Ferienpark Wulfener Hals auf Fehmarn ist auch 2021 am meisten nachgefragt. Auf Platz 2 folgt Camping Wirthshof in Baden-Württemberg. Platz 3 belegt Camping Stover Strand Kloodt in Niedersachsen.

Camping: Die zehn beliebtesten Plätze in Deutschland

  1. Camping- und Ferienpark Wulfener Hals, Schleswig-Holstein
  2. Camping Wirthshof, Baden-Württemberg
  3. Camping Stover Strand Kloodt, Niedersachsen
  4. Camping & Ferienpark Falkensteinsee, Niedersachsen
  5. Camping - und Ferienpark Havelberge, Mecklenburg-Vorpommern (
  6. Alfsee Ferien- und Erlebnispark, Niedersachsen
  7. Strandcamping Waging, Bayern
  8. Rosenfelder Strand Ostsee Camping, Schleswig-Holstein
  9. Camping am Nordseestrand, Niedersachsen
  10. Vital CAMP Bayerbach, Bayern

Der erfolgreichste Neueinsteiger ist laut der Auswertung von Pincamp ebenfalls im Norden Deutschlands zu finden: Der im letzten Jahr noch nicht gelistete Campingplatz Tante Henni aus Hasloh (Schleswig-Holstein) landete im Ranking auf Platz 68.

Camping: Schleswig-Holstein landet auf Platz 2

Wie schon im vergangenen Jahr schlagen die deutschen Camper am liebsten in Bayern ihr Zelt auf – 25 Campingplätze landeten unter den Top 100. Schleswig-Holstein belegt mit 16 Plätzen den zweiten Platz.

Die beliebtesten Camping-Bundesländer 2021:

  1. Bayern (25 Campingplätze in den deutschen Top 100)
  2. Schleswig-Holstein (16)
  3. Mecklenburg-Vorpommern (19)
  4. Baden-Württemberg (16)
  5. Niedersachsen (12)
  6. Nordrhein-Westfalen (4)
  7. Brandenburg (2)
  8. Rheinland-Pfalz (3)
  9. Hessen (2)
  10. Sachsen (1)

Laut Uwe Frers, Geschäftsführer der ADAC Camping GmbH, sind Plätze, die online buchbar sind, bei den Nutzern des Campingportals deutlich beliebter: “Campingplätze, wie Camping Stover Strand Kloodt, die ihre freien Kapazitäten direkt online buchbar zur Verfügung stellen, werden wesentlich häufiger von den Pincamp-Nutzern gesucht und gefunden. Für Plätze, die noch auf traditionelle Kommunikationskanäle wie E-Mail oder Telefon setzen, gehen die Anfragen deutlich zurück.” Für die Campingsaison 2022 rechnet er daher mit einem weiteren Zuwachs von online buchbaren Plätzen.

( cjl )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region