Tierrettung

Feuerwehr schlägt Wand ein und rettet vermisste Katze

Feuerwehrmänner ziehen die Katze aus dem Loch in der Wand.

Feuerwehrmänner ziehen die Katze aus dem Loch in der Wand.

Foto: Feuerwehr Landkreis Leer

Der Besitzer hörte aus der Wand ein Miauen. Das Tier war sechs Meter tief in einen stillgelegten Kamin gestürzt.

Remels. In Niedersachsen hat die Feuerwehr eine vermisste Katze aus einem stillgelegten Kamin gerettet. Das Tier fiel in einen sechs Meter tiefen Schornstein, wie die Feuerwehr in Leer am Montagabend mitteilte. Demnach galt die Katze in Remels seit Sonntag als vermisst. Auf der Suche nach ihr hörte ihr Besitzer irgendwann ein Miauen aus der Wand. Die Reinigungsklappe war bereits zurückgebaut.

Zunächst versuchte die Feuerwehr, ein Netz in den Schornstein abzulassen, an dem sich das Tier festkrallen sollte. Jedoch hatte die Katze nicht genügend Kraft, sich beim Hochziehen zu halten. Schließlich stemmten die Einsatzkräfte ein Loch in die Wand. Dadurch wurde der Weg in den Schornstein frei. Die Katze kletterte der Feuerwehr bereits entgegen. Der Besitzer brachte sein Haustier im Anschluss vorsichtshalber direkt zum Tierarzt.

( AFP )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region