Brücke beschädigt

Bahnstrecke Kiel–Flensburg drei Stunden lang gesperrt

Die Lindaunisbrücke ist eine historische Klappbrücke von 1927. Wegen einer Störung wurde ein Teil der Bahnstrecke zwischen Kiel und Flensburg gesperrt (Archivbild).

Die Lindaunisbrücke ist eine historische Klappbrücke von 1927. Wegen einer Störung wurde ein Teil der Bahnstrecke zwischen Kiel und Flensburg gesperrt (Archivbild).

Foto: picture alliance / Petra Schumacher | Petra Schumacher

Störung an Lindaunisbrücke: Am Sonntagmorgen konnte zwischen Eckernförde und Süderbrarup kein Zug mehr fahren.

Lindaunis. Wegen einer technischen Störung an der Lindaunisbrücke über die Schlei ist am Sonntagein Teil der Bahnstrecke zwischen Kiel und Flensburg für rund drei Stunden gesperrt worden.

Ab etwa 9 Uhr konnte am Sonntagmorgen zwischen Eckernförde und Süderbrarup kein Zug mehr fahren, wie ein Bahnsprecher berichtete. Techniker waren vor Ort, um die Störung an der Klappbrücke möglichst zeitnah zu beheben.

Keine Züge zwischen Kiel und Flensburg – Busnotverkehr

Die Deutsche Bahn teilte via Twitter mit, dass ein Busnotverkehr mit den Firmen Lück Reisen sowie Bischoff Reisen eingerichtet wurde. Gegen Mittag konnte die Brücke dann wieder freigegeben werden.

( dpa/HA )