Niedersachsen

Unbekannte erschlagen 83-Jährige in ihrer Wohnung

Polizisten sperren den Tatort in der Innenstadt von Peine ab.

Polizisten sperren den Tatort in der Innenstadt von Peine ab.

Foto: Ralf Büchler/dpa

Täter klingelten an der Tür und schlugen auf die Seniorin und ihren 87-jährigen Mann ein. 83-Jährige stirbt, Ehemann schwer verletzt.

Peine. Bei einem Überfall an der eigenen Wohnungstür ist eine 83-Jährige in Peine (Niedersachsen) tödlich verletzt worden. Zwei Unbekannte hätten am Dienstagnachmittag an der Tür der Wohnung der Seniorin und ihres Mannes geklingelt, teilte die Polizei mit.

Nachdem der 87-jährige Mann die Tür geöffnet hatte, schlugen die Täter den Angaben zufolge ohne Vorwarnung auf ihn ein. Danach schlugen sie auch die 83-jährige Frau. Sie starb später an ihren massiven Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann wurde ebenfalls schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Räuber erschlagen 83-Jährige in ihrer Wohnung: Polizei sichert Spuren

Nach dem tödlichen Überfall haben Ermittler am Tatort Spuren gesichert. „Diese müssen jetzt ausgewertet werden“, sagte Polizeisprecher Matthias Pintak am Mittwoch. Die Polizei fahndet nach den Tätern und ermittelt, ob aus der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus etwas gestohlen wurde. Es werden auch Zeugen gesucht.

Bisher sind Tatverlauf und Motiv noch unklar. „Wir müssen uns zunächst ein besseres Bild von der Situation machen“, beschrieb Pintak den Stand der Ermittlungen am Mittwoch.

( dpa )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region