Dithmarschen

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Regionalzug

Das Auto kollidierte mit einem Zug, der von Heide nach Neumünster unterwegs war (Symbolbild).

Das Auto kollidierte mit einem Zug, der von Heide nach Neumünster unterwegs war (Symbolbild).

Foto: picture alliance / Daniel Bockwoldt

Der 70-Jährige war auf einen unbeschrankten Bahnübergang gefahren, obwohl sich der Zug bereits näherte.

Heide. In Heide ist am Dienstagmittag ein Auto mit einem Zug zusammengestoßen. Der Autofahrer wurde dabei tödlich verletzt. Nach den derzeitigen Erkenntnissen der Polizei kam es gegen 11.30 Uhr an dem unbeschrankten Bahnübergang Dorfstraße / Futterkamp zu der Kollision.

Der 70-jährige fuhr mit seinem Renault Captur in Richtung Heide auf den gut einsehbaren Bahnübergang, obwohl sich der Zug näherte, der von Heide Richtung Neumünster unterwegs war. Durch die Kollision wurde das Auto auf das angrenzende Feld geschleudert. Der Fahrer aus Dithmarschen starb noch an der Unfallstelle. Der Zugfüher und die 17 Fahrgäste blieben unverletzt. Die Bahnstrecke zwischen Heide und Neumünster war für längere Zeit gesperrt.