Polizei

Brandstifter in Barsbüttel entkommen wieder unerkannt

Die Polizei fährt jetzt in Barsbüttel vermehrt Streife (Symbolbild).

Die Polizei fährt jetzt in Barsbüttel vermehrt Streife (Symbolbild).

Foto: Jens Wolf / dpa

Wieder Brandstiftung in Barsbüttel. Unbekannte zündeten einen Container an. Es gibt Hinweise auf zwei Jungen aus der Gemeinde.

Barsbüttel . Auf dem Parkplatz der Sportanlage am Barsbütteler Soltausredder ist schon wieder ein Altpapiercontainer angezündet worden. Und erneut entkamen die Täter unerkannt. Es war bereits die fünfte Brandstiftung seit Dezember, vier davon ereigneten sich in der vergangenen und dieser Woche.

Die Polizei hatte jüngst angekündigt, mehr Streife zu fahren. Sie war am Montagabend gegen 21.30 Uhr genauso vor Ort wie die Feuerwehr mit drei Wagen. Die Ehrenamtler löschten das Papier mit Wasser aus einem S-Rohr unter Atemschutz. Der Container wurde auseinandergeklappt. Die Polizei fahndete sofort in der Umgebung, blieb dabei erfolglos. Sie bekommt jedoch immer wieder Hinweise auf zwei Jungen im Alter von zehn und 14 Jahren, die möglicherweise an der Brandserie beteiligt oder für diese allein verantwortlich sind. Die Ordnungshüter haben aber noch nicht mit den beiden Barsbüttelern gesprochen, sagte ein Beamter dem Abendblatt.