Kreis Dithmarschen

Katze stirbt an Schussverletzung – Polizei sucht Tierquäler

Noch während der Behandlung beim Tierarzt starb das angeschossene Tier (Symbolfoto).

Noch während der Behandlung beim Tierarzt starb das angeschossene Tier (Symbolfoto).

Foto: imago images / ingimage

Ein Unbekannter hat in Diekhusen-Fahrstedt auf eine Katze geschossen. Erst Röntgenbilder brachten Hinweise auf die Todesursache.

Diekhusen-Fahrstedt. Die Polizei in Itzehoe sucht einen Unbekannten, der auf eine Katze geschossen und diese tödlich verletzt haben soll. Laut einer Polizeisprecherin bemerkte die Besitzerin bereits am 11. Dezember, dass ihr Tier sich nicht mehr richtig bewegen konnte. Als die Katze vier Tage später immer noch nicht wie gewohnt laufen konnte, brachte die Frau aus Diekhusen-Fahrstedt im Kreis Dithmarschen sie zum Tierarzt. Noch während der Untersuchung starb das Tier.

Röntgenbilder brachten dann die mutmaßliche Todesursache zum Vorschein: Das Tier wurde angschossen. Die Tiermedizinerin konnte zwei Treffer auf den Bildern erkennen. In den darauffolgenden Tagen erstattete die Besitzerin Anzeige bei der Polizei, die nun Zeugen sucht und fragt, wer Hinweise auf den Schützen geben kann.

Wer hat auf die Katze geschossen?

Die Ermittler begrenzen den den Tatzeitraum zwischen Freitag, 6. Dezember, und Mittwoch, 11. Dezember. Weil die Katze sich laut ihrer Besitzerin nie weit vom Wohnhaus entfernt hat, begrenzt die Polizei den Tatort auf die Österstraße und den Nahbereich.

Zeugen, die Verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Polizei in Marne unter der Telefonnummer 04851 9507-0 melden.