Schleswig-Holstein

Paketbote verhindert Feuer in Kita und hinterlässt nur Notiz

Ein Paketbote von DHL (Symbolfoto).

Ein Paketbote von DHL (Symbolfoto).

Foto: picture alliance

Der Mann wollte ein Paket ausliefern, doch es war niemand da. Die Tür stand offen und die Rauchmelder schrillten. Feuerwehr erstaunt.

Kronshagen. Ohne zu zögern hat ein Paketbote einen drohenden Brand in einer Kita in Kronshagen bei Kiel verhindert. Ein Rauchmelder der Einrichtung hatte bereits ausgelöst, als der Mann ein Paket zustellen wollte, wie die Polizei am Sonnabend berichtet. Er habe niemanden angetroffen, weil alle Kinder, Erzieher und Eltern wegen des Feueralarms am Freitag das Gebäude bereits verlassen und sich hinter dem Haus versammelt hatten.

Der Bote ging durch die offene Vordertür hinein und bemerkte, dass der Rauch von einer abgedeckten heißen Herdplatte im ersten Stock kam. Er habe Herd und Rauchmelder ausgeschaltet und die Fenster zum Lüften geöffnet. Dann schrieb er auf den Lieferzettel: „Hallo, es war offen, der Rauchmelder heulte, ...habe den Herd ausgemacht und Fenster auf. Paket steht am Eingang... Lieben Gruß, ..., Post AG.“

Als er weiter seiner Arbeit nachgehen wollte, hielt ihn die alarmierte Polizei auf. Die Beamten äußerten sich voll des Lobes über das beherzte Eingreifen des Postboten: „So viel Engagement und Initiative kann man sich nur von jedem wünschen.“ Die Feuerwehr Kronshagen schrieb auf Facebook: „Hut ab für diese Leistung.“ Zuvor hatten die „Kieler Nachrichten“ berichtet.