Wacken Open Air

Polizei begleitet zwei Metal-Fans zurück ins Altersheim

Beamte griffen die Senioren auf dem Weg nach Wacken auf. Sie wurden bereits vermisst. Hamburger mit Joint erwischt.

Wacken. Polizeibeamte haben in Wacken in der Nacht zu Sonnabend zwei ältere Herren zurück in ihr Altersheim in Dithmarschen gebracht. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Senioren hatten sich offenbar zum Heavy-Metal Festival aufgemacht, wo sie eine Streife gegen 3 Uhr nachts entdeckte. "Natürlich vermisste man die beiden in ihrem Zuhause und organisierte rasch einen Rücktransport", so die Polizei. Die Männer hätten sich allerdings nur widerwillig auf den Heimweg gemacht, so dass ein Streifenwagen das beauftragte Taxi vorsorglich begleitete.

Die Polizeidirektion Itzehoe zog derweil eine erste Wacken-Bilanz: Es handele sich bisher um eine wie aus den Vorjahren gewohnt friedliche Veranstaltung.

37-Jähriger greift Mitarbeiter mit Metallstange an

Seinen Stand auf dem Gelände schließen musste laut Polizei ein 37-jähriger Niederländer, der seinen 23-jährigen holländischen Mitarbeiter gegen Mitternacht mit einer Metallstange anging. Alkoholisiert war der Beschuldigte nicht. Er werde sich wegen der gefährlichen Körperverletzung verantworten müssen, heißt es im Polizeibericht.

Bei Einlasskontrollen fielen den Sicherheitsbeamten mehrere Personen auf, die Drogen bei sich hatten. Um 15.50 Uhr versuchte ein 42-Jähriger am Freitag, mit zwei Joints auf das Gelände zu gelangen. Das Vorhaben scheiterte am Sicherheitspersonal, das die Drogen entdeckte und die Polizei informierte. Der Mann aus Baden-Württemberg musste die Joints abgeben und wird sich wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten müssen. Drei seiner Begleiter waren ebenfalls mit Rauschmitteln im Gepäck unterwegs – sie erwartet ebenfalls eine Anzeige.

Hamburger hatte Cannabiskraut in der Tasche

Mit derselben Konsequenz hat ein 44-Jähriger aus Hamburg zu rechnen, der mit Cannabiskraut und einem Joint in der Tasche unterwegs war und gegen 17.15 Uhr bei einer Überprüfung auffiel. Einen weiteren Besucher erleichterte die Polizei um 20.55 Uhr um einige Drogen. Den 29-Jährigen aus dem südlichen Baden-Württemberg durchsuchte der Sicherheitsdienst am Wacken-Plaza-Eingang. Auch ihn erwartet nun eine Strafanzeige.