In Stormarn leben kaufkräftige Bürger

Das Ahrensburger Schloss

Das Ahrensburger Schloss

Foto: imago stock&people

Stormarn. Im Kreis Stormarn leben rund 241.811 Einwohner (2017), dies ist der höchste Wert seit dem Jahr 2000. In dem Kreis sind nach Angaben des Statistikamtes Nord mehr Frauen (51,1 Prozent) als Männer zuhause. Das Durchschnittsalter der Menschen beträgt 45 Jahre. Fast die Hälfte der Bevölkerung ist verheiratet (48 Prozent), 38 Prozent sind ledig. Der Ausländeranteil beträgt 6,6 Prozent. Wer nordöstlich zwischen Hamburg und Lübeck lebt, hat meist einen Job: die Arbeitslosenquote lag im April bei nur 3,3 Prozent. Rund 47.000 Arbeitspendler zieht der Kreis an, 55.115 arbeiten außerhalb.

In den Hamburg nahen Gebieten prägen Industrie und Gewerbe die Wirtschaft, im Nordosten ist es die Landwirtschaft. Das prosperierende Ahrensburg ist mit 33.000 Einwohnern um einiges größer als die Kreisstadt Bad Oldesloe mit 25.000. Zu den touristischen Anziehungspunkten gehören die Schlösser in Ahrensburg und Reinbek.

Stormarn gehöre mit seiner Kaufkraft zu den „Top Ten“ der bundesweit 295 Kreise, teilt die Verwaltung mit.

Dank vielfältiger Verkehrsverbindungen und der unmittelbaren Nähe zu Hamburg und Lübeck gibt es für Menschen und Unternehmen einen schnellen Zugang zu Häfen und Fähren. Ganz in der Nähe liegen auch die Flughäfen von Hamburg-Fuhlsbüttel und Lübeck-Blankensee.