Verbrechen

Mord an Hamburger Boxer bei „Aktenzeichen XY“

Leiche von Tunahan Keser war an Rastplatz an der A7 gefunden worden. Schon vor der Sendung gibt es Informationen im Internet.

Itzehoe. An 21. Juli letzten Jahres wurde die Leiche des 22-jährigen Tunahan Keser in der Nähe des Rastplatzes Holmmoor an der Autobahn A7 aufgefunden. Der Nachwuchsboxer aus Hamburg war erschossen worden. Obwohl die Sonderkommission der Kriminalpolizei Itzehoe in viele Richtungen ermittelte, fehlen entscheidende Hinweise.

Um weitere Informationen aus der Bevölkerung zu erhalten, wird der Fall ausführlich in der nächsten Sendung „Aktenzeichen XY“ am 28. März (ZDF, 20.15 Uhr) vorgestellt. Unter www.schleswig-holstein.de/xy finden Sie ab Montag eine Storymap, anhand derer wichtige Orte im Ermittlungsverfahren www.schleswig-holstein.de/xy dargestellt werden.

Wer der Sonderkommission mit sachdienlichen Informationen weiterhelfen kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 04821 - 6020 an die Polizei in Itzehoe wenden; nach der Sendung ist diese sogar bis 24 Uhr erreichbar. Die Beamten können auch unter SOKO.Itzehoe.BKI@polizei.landsh.de per Email informiert werden.