schleswig

Jugendliche musste ihre Schmierereien selbst entfernen

Mehrere Sachbeschädigungen durch Sprüher in Schleswig haben eine ungewöhnliche Strafe zur Folge gehabt. Die polizeibekannten Jugendlichen im Alter von 14 und 16 Jahren zeigten sich gegenüber der Polizei unerwartet kooperativ: Zunächst gaben sie zu, neben verschiedenen Hauswänden auch drei Autos beschmiert zu haben. Die Polizeibeamten forderten die jungen Männer auf, geeignetes Putzzeug zu holen und ihre Kunstwerke zu entfernen. Um weitere Schäden zu vermeiden, blieben die Autos von der Putzaktion verschont. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung bleibt den Jugendlichen allerdings nicht erspart.