A23

Radfahrer will zu seinen Eltern – und nimmt die Autobahn

Auf der A23 bei Elmshorn fuhr in der Nacht auch ein Fahrradfahrer. Der junge Mann gab an, seine Eltern in Pinneberg besuchen zu wollen.

Elmshorn. In der Nacht zum Freitag dürften sich etliche Autofahrer über einen langsamen Verkehrsteilnehmer auf der A23 gewundert haben: Ein junger Mann fuhr zwischen den Ausfahrten Horst-Elmshorn und Elmshorn mit dem Fahrrad auf der Autobahn.

Von Augenzeugen alarmierte Beamte trafen gegen 3.15 Uhr auf den 22-Jährigen, der auf dem Standstreifen in Richtung Hamburg unterwegs war. Nach eigenen Angaben hätte er zu seinen Eltern nach Pinneberg gewollt, sei sich aber über den Weg nicht recht klar gewesen. Kurzerhand nahm er die Autobahn. Der Vater wurde hinzugerufen, er sammelte den Junior mit Fahrrad ein. Den jungen Mann erwartet jetzt ein Verwarngeld in Höhe von zehn Euro.