Eutin

Reisebus mit Schülergruppe gerät auf der A 1 in Brand

Ein Feuer in ihrem Bus hat die Reise einer schwedischen Schülergruppe auf der A 1 im Kreis Ostholstein jäh beendet. Nach Angaben der Polizei brach aus noch ungeklärter Ursache in der Nacht zu Donnerstag Feuer im Fahrzeug aus, nachdem der Bus aufgrund eines technischen Defekts auf Höhe der Abfahrt Eutin liegen geblieben war. Der 58 Jahre alte Busfahrer habe die Flammen im Motorraum jedoch löschen können, sodass weder er noch die Lehrerin oder die 27 Kinder verletzt worden seien. Die schwedischen Schüler wurden anschließend in einem Hotel untergebracht. Am frühen Morgen gegen 4.30 Uhr sei der Bus dann abgeschleppt worden.