Hamburg

Suchtexperten für Verkauf von Cannabis in Geschäften

Hamburg. Die Hamburgische Landesstelle für Suchtfragen e. V. (HLS) fordert die Politiker dazu auf, sich für eine regulierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene einzusetzen. Die Droge solle ausschließlich in staatlich lizensierten Fachgeschäften verkauft werden. „Der Hauptgrund für unsere Forderung ist, Cannabis vom Schwarzmarkt wegzuholen“, sagt HLS-Geschäftsführerin Linda Heitmann. Es gebe dort keinen Jugendschutz und keine Gewissheit über die Qualität des Rauschmittels. Heitmann: „Deswegen ist es wichtig, eine größere Kontrolle darüber zu gewinnen, wie viel konsumiert wird.“

( anb )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region