Tarp

Sieben Verletzte bei Auffahrunfall auf der A 7

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 7 sind am Freitag sieben Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizeidirektion Flensburg fuhr ein mit vier Personen besetzter schwedischer Pkw in Höhe Tarp (Kreis Schleswig-Flensburg) im stockenden Verkehr auf ein anderes Auto auf. Der Notruf ging um kurz nach 11 Uhr bei der Polizei ein. Sieben Rettungswagen brachten die Verletzten in ein Krankenhaus. Die A 7 wurde für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten in Fahrtrichtung Süden rund zwei Stunden lang voll gesperrt. Es kam auch auf den Umleitungsstrecken zu Staus und Verkehrsbehinderungen.