Hamburg

Drei Verletzte und lange Staus nach Unfall auf A1

Lange Staus gab es am Mittwochmorgen rund um die Unfallstelle auf der A1 bei Stapelfeld (Archivfoto).

Lange Staus gab es am Mittwochmorgen rund um die Unfallstelle auf der A1 bei Stapelfeld (Archivfoto).

Foto: dpa

Eine junge Frau war bei Stapelfeld mit ihrem Wagen auf ein langsameres Fahrzeug aufgefahren. Die Folge waren erhebliche Behinderungen.

Hamburg. Bei einem Auffahrunfall mit fünf Beteiligten auf der A1 sind am Mittwoch drei Frauen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war eine 19 Jahre alte Autofahrerin in einer Baustelle bei Stapelfeld im Kreis Stormarn auf ein vor ihr fahrendes Auto aufgefahren. Das löste eine Kettenreaktion aus, bei der insgesamt vier Fahrzeuge aufeinander geschoben wurden, teilte die Polizei mit.

Drei Autofahrerinnen wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht. Vermutlich habe die 19-Jährige das langsamer fahrende Auto vor ihr zu spät bemerkt, sagte ein Polizeisprecher. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 7 Uhr.