Seevetal

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall in Maschen

Beide Fahrer wurden durch den heftigen Aufprall schwer verletzt

Beide Fahrer wurden durch den heftigen Aufprall schwer verletzt

Foto: JOTO

Ein Rettungshubschrauber muss alarmiert werden. Die Unfallursache liegt noch im Dunkeln.

Seevetal.  Bei einem Verkehrsunfall sind am Dienstagmorgen in Seevetal-Maschen zwei Personen schwer verletzt worden. Ein 67 Jahre alter Seevetaler war mit seinem silbernen Ford auf der Straße Unner de Bult unterwegs, als an der Einmündung zum Rübenkamp mit einem roten Citroën kollidierte.

Der 67-Jährige verlor bei dem Aufprall das Bewusstsein, er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik geflogen. Der ältere Citroën-Fahrer, dessen Identität noch nicht geklärt werden konnte, kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden.

Ihre Fahrtrichtung und der genaue Unfallhergang sind bislang unbekannt, da die Beteiligten noch nicht befragt werden konnten und es keine Zeugen gibt. Ein Gutachter wurde mit der Ursachenermittlung beauftragt. Die Straße Unner de Bult blieb für etwa drei Stunden gesperrt.