Norddeutschland

Pakettransporter rollt in Fluss: Auto und 60 Pakete unbrauchbar

Rund 60 Pakete nass gemacht hat ein Paketbote in Mecklenburg-Vorpommern. Vermutlich aus Unachtsamkeit rutschte sein Transporter mit den Paketen für Kunden in Norddeutschland bei Teldau in den Fluss Sude. Der Mann hatte in dem Ort etwas ausliefern wollen. Seinen Lieferwagen parkte er am Deich des Flüsschens Sude. Die Polizei vermutet, dass er die Handbremse nicht ordentlich angezogen hat. Jedenfalls rollte das Fahrzeug den Deich hinab und landete im Fluss. Die Strömung riss es mit. Mitten im Fluss blieb das Auto stecken. Feuerwehrleute zogen es wieder heraus. Am Wagen entstand Totalschaden, auch die Pakete waren unbrauchbar.