Rendsburg

AfD beschließt Programm für Wahl des Kieler Landtags

Rendsburg.  Die rechtspopulistische AfD zieht mit der Forderung, 2500 Polizisten in Schleswig-Holstein einzustellen, in die Landtagswahl im Mai 2017. Angesichts der zunehmenden Kriminalität und der Gefahren des Terrorismus sei dies geboten, sagte der Kolandesvorsitzende Jörg Nobis auf dem Landesparteitag in Rendsburg. Mit einigen Änderungen beschlossen die rund 100 anwesenden Mitglieder einstimmig das vom Landesvorstand vorgelegte Wahlprogramm. „Ja, die AfD ist eine Protestpartei, und wir nehmen diese Rolle an“, sagte Nobis. (dpa)