schleswig-holstein

Wetter vermiest Bauern im Norden die Ernte

Die Getreide- und Rapsernte ist in Schleswig-Holstein wie in ganz Deutschland deutlich unter den Erwartungen geblieben. Nach Angaben der Landwirtschaftskammer liegen Erntemenge und Hektarerträge beträchtlich niedriger als im sehr guten Vorjahr. Die Weizenernte wird demnach mit 1,6 Millionen Tonnen um 16 Prozent schlechter ausfallen. Auch bei Raps wird ein Rückgang um 16 Prozent auf 300.000 Tonnen erwartet. Viel Regen, wenig Sonne und mäßige Erzeugerpreise für Getreide prägten diese Ernte. Von einem harten Jahr für die Bauern sprach auch Landwirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne).