Unfälle

Nach Kollision auf Nord-Ostsee-Kanal wieder normaler Verkehr

Die Schwebefähre kollidierte am Freitag mit einem Frachter am Nord-Ostsee-Kanal.

Die Schwebefähre kollidierte am Freitag mit einem Frachter am Nord-Ostsee-Kanal.

Foto: dpa

Die Schwebefähre war aus noch ungeklärter Ursache mit einem Frachter zusammengestoßen. Der Fährführer wurde schwer verletzt.

Rendsburg. Nach der Kollision der an einer Eisenbahnbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal hängenden Schwebefähre bei Rendsburg mit einem Frachter hat sich der Schiffs- und Bahnverkehr am Sonnabend wieder normalisiert. Alles laufe normal bestätigten Bahn und Wasserschutzpolizei.

Am Freitagmorgen war die Schwebefähre aus noch ungeklärter Ursache mit einem Frachter zusammengestoßen. Der Fährführer wurde schwer verletzt, der einzige Passagier leicht. Der Schiffsverkehr auf dem Kanal und die für den Nord-Süd-Verkehr zwischen Deutschland und Dänemark wichtige Eisenbahnbrücke mussten rund zehn Stunden lang gesperrt werden, bis am Nachmittag alle Rettungs- und Bergungsmaßnahmen abgeschlossen waren.