Helgoland

Bund gibt 7,5 Millionen für die Sanierung des Helgoländer Aquariums

Helgoland. Die Bundesregierung hat für die Sanierung des Helgoländer Aquariums einen Zuschuss von 7,5 Millionen Euro zugesagt. Das gaben die Bundestagsabgeordneten Ole Schröder (CDU) und Ernst Dieter Rossmann (SPD) bekannt. Das Ausstellungsgebäude ist ein Sanierungsfall. Es gehört zur Biologischen Anstalt des Alfred-Wegener-Instituts für Polar- und Meeresforschung (AWI) und musste Anfang des Jahres geschlossen werden. Mit dem Geld soll das denkmalgeschützte Gebäude von 2016 an saniert werden. Hinzu kommen noch die Kosten für das neue Ausstellungskonzept von vier Millionen Euro.

Mehr zum Thema lesen Sie in unsererRegionalausgabe Pinneberg und auf abendblatt.de