Norderney

Neue Fähre bringt Touristen auf die Insel Norderney

Norderney. „Schiff ahoi“ hieß es gestern für die Fähre „MS Frisia III“ auf Norderney. Das Fahrgastschiff der Reederei Norden-Frisia wurde bei einer Zeremonie offiziell getauft. Dazu werden Vertreter aus Politik und Wirtschaft anwesend, darunter auch der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD). Das Schiff wird zwischen Norddeich und den Nordsee-Inseln Norderney und Juist fahren.

Bei den Fährbetrieben herrscht derzeit Hochbetrieb: Wegen der Ferien in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen seien die Schiffe gut ausgelastet, sagte der Fahrdienstleiter der Frisia-Fähren, Heiko Knieper. Zwischen Norddeich und Norderney würden pro Ferienwochenende zwischen 20 000 und 25 000 Menschen transportiert.