Brodersby

Strohpuppe vor Asylunterkunft verbrannt

Unbekannte Täter haben vor einer Flüchtlingsunterkunft im Brodersbyer Ortsteil Höxmark (Kreis Schleswig-Flensburg) eine lebensgroße Strohpuppe in Brand gesetzt. Aufgrund der Tatumstände gehen die Ermittler von einem fremdenfeindlichen Motiv aus. Am Tatort fanden die Beamten Reste eines Brandbeschleunigers. Wegen des Vorfalls hat das Amt Schlei-Ostsee einen Wachdienst eingesetzt.