Hannover

Niedersachsen – Mehr Drogentote im ersten Quartal

Die Zahl der Drogentoten in Niedersachsen ist zu Jahresbeginn weiter gestiegen. Damit hat sich die Tendenz der Vorjahre im ersten Quartal fortgesetzt, teilte das LKA mit. Von Januar bis Ende März 2015 seien 18 Menschen an Drogen gestorben, 2014 habe es in diesem Zeitraum 14 Opfer gegeben. Der Grund für den Anstieg blieb offen. 2014 starben landesweit 73 Menschen am Konsum harter Drogen.

( lni )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region