Vattenfall

19 Anwohner klagen gegen geplantes Kraftwerk in Wedel

Laut Bürgerinitiative „Stopp! Kein Mega-Kraftwerk Wedel“ haben in den vergangenen Wochen 19 Anwohner aus Wedel und Hamburg-Rissen Klage beim Oberverwaltungsgericht in Schleswig eingereicht.

Wedel. Es ist noch nicht einmal klar, ob das von Vattenfall in Wedel geplante neue Gaskraftwerk überhaupt gebaut wird. Trotzdem hagelt es bereits Klagen gegen das Projekt. Laut Bürgerinitiative „Stopp! Kein Mega-Kraftwerk Wedel“ haben in den vergangenen Wochen 19 Anwohner aus Wedel und Hamburg-Rissen Klage beim Oberverwaltungsgericht in Schleswig eingereicht.

Sie wehren sich so gegen die bereits erteilte Genehmigung des Bauvorhabens durch die zuständige Behörde, das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume. Aus Sicht der Kraftwerksgegner ist der Standort in unmittelbarer Nähe zum Wohngebiet für ein Großkraftwerk ungeeignet.

Sie kritisieren vor allem die angesetzten Lärmgrenzen als viel zu hoch. Das Gaskraftwerk sollte ursprünglich den alten Steinkohlemeiler an der Elbe, der Hamburger Haushalte mit Wärme versorgt, ersetzen. Das Projekt liegt seit dem Volksentscheid zum Rückkauf der Netze auf Eis.