Lüchow

Kiefernspinner haben Wälder bei Gorleben verputzt

Große Waldflächen des Bundesamtes für Strahlenschutz bei Gorleben sind den gefräßigen Raupen des Kiefernspinners und Borkenkäfern zum Opfer gefallen. Rund 100 Hektar Kiefernwald sollen neu aufgeforstet werden. Die Behörde hatte die Flächen als Ausgleich für das nahe gelegene Erkundungsbergwerk erworben, errichtet als möglicher Standort für ein atomares Endlager.