Schleswig-Holstein schafft Zeugnisnoten in Grundschulen ab

Kiel. Künftig soll es nur noch Berichtszeugnisse geben: Schleswig-Holstein schafft in den Grundschulen die Zeugnisnoten ab. Die Verordnung des Bildungsministeriums gilt vom neuen Schuljahr an. Ziffernnoten seien weder objektiv noch motivierend, sagte Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos). Bisher gab es Berichtszeugnisse in den Klassen eins und zwei, künftig auch in den Klassen drei und vier. Ausnahmen sind nur möglich, wenn Schulkonferenzen Ziffernnoten ausdrücklich beschließen. Außerdem stoppte Wende die sogenannten Schulübergangsempfehlungen. Sie werden durch einen „Entwicklungsbericht“ und ein Elterngespräch ersetzt.