Betrug

Neuland-Anzeige gegen Landwirt aus Wietzen

Oldenburg. Der Staatsanwaltschaft Oldenburg liegt eine Betrugsanzeige des Vereins Neuland gegen einen Landwirt aus Wietzen im Kreis Nienburg vor. Der Landwirt soll nach einem Bericht der „Zeit“ über Jahre konventionell gehaltene Mastvögel eingekauft, geschlachtet und als Neuland-Geflügel verkauft haben. Der Verein verspricht eine besonders artgerechte Tierhaltung. Der Geflügelzüchter war viele Jahre Lieferant für Neuland, kündigte aber nach einem Zerwürfnis Ende 2013 den Vertrag. Er hat laut Zeitungsbericht die Vorwürfe zugegeben.