Westerland auf Sylt

Betrieb im Luxushotel Miramar steht nach Brand still

Nach den zwei Bränden in der Neujahrsnacht in dem Hotel in Westerland konnte das Miramar den Betrieb noch nicht wieder aufnehmen. Ein Brandexperte soll die Ursache für die Feuer ermitteln.

Westerland. Nach den Bränden in der Neujahrsnacht in dem Luxushotel Miramar auf Sylt steht die Ursache für das Feuer noch nicht fest. Da einer der Brände in einem Raum des Heizungskellers ausbrach, musste die Polizei einen Brandsachverständigen anfordern. Der Experte soll ermitteln, ob die Ursache ein technischer Defekt oder Brandstiftung war.

„Der Brandort ist noch beschlagnahmt“, sagte Sprecher Markus Langenkämper von der Polizeidirektion Flensburg: „Bisher gibt es keine Hinweise auf Brandstiftung“. Nun sollen Proben genommen und im Labor untersucht werden. Das könne sich jedoch aufgrund der Menge der Vorfälle an Silvester und der schwierigeren Erreichbarkeit der Insel Sylt noch etwas hinziehen.

In dem bei Prominenten beliebten Hotel mussten während des Vorfalls 120 Gäste in Sicherheit gebracht werden, teilte Jörg Elias, Wehrführer der Feuerwehr in Westerland, am Vormittag des Neujahrstages mit. Der erste Brand war gegen kurz nach 21 Uhr in dem Tagungsraum des Hotels ausgebrochen. „Es haben Möbel gebrannt, das Feuer geriet sogar bis in die Zwischendecke“, berichtete Elias. Die Feuerwehr konnte das Feuer aber löschen, bevor es in der Zwischendecke richtig zu brennen begann. Nach zwei Stunden hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht.

Nachdem die Feuerwehr wieder abgerückt war, brach gegen 1 Uhr ein zweiter Brand im Heizungskeller des Gebäudes aus. Weil Kabel anfingen zu schmelzen, mussten Wasser und Strom im Gebäude abgestellt werden. Das Hotel musste anschließend komplett geräumt werden.

Auch am Donnerstag konnte der Betrieb im Hotel Miramar noch nicht wieder aufgenommen werden. Weiterhin befinden sich keine Gäste in dem Gebäude. Obwohl der Brandschäden durch die Feuerwehrkräfte in Grenzen gehalten werden konnten, könnten nun Probleme im betroffenen Technikraum für einen größeren wirtschaftlichen Schaden sorgen. Seit dem Feuer waren Heizung und Strom abgestellt, ein Betrieb des Hotels war nicht möglich.

Wehrführer Elias vermutet Brandstiftung. „Auch ein Kurzschluss wäre möglich - aber das wäre zwei Mal hintereinander ein sehr großer Zufall“, so Elias.

Das Fünf-Sterne-Hotel Miramar bietet eine edle Unterkunft am Strand von Westerland. Einzelzimmer gibt es ab 160 Euro, Doppelzimmer ab 220 Euro.