Arbeitsmarkt

Frauen in Spitzenpositionen sind im Norden eher selten

Eine NDR-Befragung von mehr als 100 großen Arbeitgebern in Norddeutschland ergab, dass nur 12 Prozent der Arbeitsplätze in den oberen Führungsetagen von Frauen besetzt sind.

Hamburg. Bei den großen Unternehmen in Norddeutschland arbeiten nach wie vor nur wenige Frauen in Spitzenpositionen. Das ergab eine Umfrage, die das NDR Fernsehen und der Radiosender NDR Info bei mehr als 100 Arbeitgebern in Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern durchführte.

Nur 12 Prozent der Arbeitsplätze in der obersten Führungsetagen – beispielsweise Vorstand oder Geschäftsführung – sind demnach von Frauen besetzt. Weibliche Führungskräfte arbeiten in der Regel eher in den unteren Führungsetagen. Bei den befragten Arbeitgebern in Niedersachsen sind sogar durchschnittlich nur knapp fünf Prozent der Top-Positionen weiblich besetzt.

( (HA) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Region