„Las Vegas Circus“

Löwen und Tiger aus Zirkus in Norderstedt befreit

„Es bestehen deutliche Zeichen für einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz“, sagte Oberstaatsanwältin Birgit Heß. Die Tiere sollen nun untersucht werden.

Norderstedt/Kiel. Zwei Löwen, zwei Tiger und ein Elefant sind am Mittwoch in Norderstedt aus dem „Las Vegas Circus“ befreit worden. „Die Tiere wurden beschlagnahmt und sollen jetzt untersucht werden“, sagte Oberstaatsanwältin Birgit Heß. „Es bestehen deutliche Zeichen für einen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.“ Den derzeitigen Aufenthaltsort der Tiere gab die Staatsanwaltschaft nicht bekannt.

Grund für das Einschreiten von Staatsanwaltschaft, Veterinäramt und Polizei seien die Haltungsbedingungen gewesen, sagte Heß. Nach Angaben der Tierschutzorganisation Peta leidet die 28-jährige Elefantendame Chitana unter starken Verhaltensstörungen, deformierten Hinterbeinen und Minderwuchs. Der „Las Vegas Circus“ gastiert noch bis Sonntag (12. Mai) in der Ulzburger Strasse in Norderstedt. Nach Angaben der Direktorin sollen die Vorstellungen weiterhin stattfinden.