AIDA Cruises

Kreuzfahrtschiff AIDAstella bekommt zehn Taufpatinnen

Foto: dpa

Festliche Neuerung: Für den Taufakt am 16. März in Rostock-Warnemünde werden zehn Namensgeberinnen auf die Bühne kommen.

Rostock. Die für den 16. März in Rostock-Warnemünde geplante Taufe des Kreuzfahrtschiffes "AIDAstella" wartet mit einer Neuerung auf: Erstmals werden zehn Namensgeberinnen zum Taufakt auf die Bühne kommen. Wie das Rostocker Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises am Donnerstag berichtete, handelt es sich um acht Mitarbeiterinnen aus verschiedenen Nationen und Unternehmensbereichen. Zwei Taufpatinnen kommen von der Meyer Werft in Papenburg, auf der das Schiff gebaut wurde, sowie vom Architekturbüro Partner Ship Design. Mit dieser Aktion solle allen Mitarbeitern "Danke" gesagt werden, sagte AIDA-Präsident Michael Ungerer.

Die "AIDAstella" ist das vorerst letzte von sieben Schiffen, das die Werft für die Rostocker Reederei AIDA Cruises baut. Früheren Angaben zufolge kostet das Schiff rund 300 Millionen Euro.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.