Drei Verdächtige

Festnahmen nach Brandanschlag auf Migranten

Bremen. Drei Männer und eine Frau haben am Sonnabend in Bremen einen offenbar ausländerfeindlich motivierten Brandanschlag auf die Wohnung einer Migrantenfamilie verübt. Nach Polizeiangaben sollen die 25 bis 43 Jahre alten Tatverdächtigen betrunken ausländerfeindliche Parolen gegrölt und die Scheibe der Eingangstür eingeschlagen haben. Zudem sei ein brennender Lappen vor den Eingangsbereich geworfen worden. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. In der Wohnung sollen sich zum Tatzeitpunkt acht Menschen befunden haben. Die alarmierte Polizei nahm die Tatverdächtigen vorläufig fest.