Lübeck

Kapitän wird bewusstlos - Motorschiff schlägt leck

Der 65-jährige Kapitän aus Dänemark prallte mit seinem Motorschiff gegen eine Böschung. Öl trat aus. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.

Lübeck. Ein 65 Jahre alter Kapitän hat auf dem Elbe-Lübeck-Kanal kurzzeitig das Bewusstsein verloren und ist mit seinem Motorschiff gegen eine Böschung geprallt. „Das Schiff ist leckgeschlagen und Öl trat aus“, sagte ein Sprecher der Regionalleitstelle Süd am Donnerstag in Lübeck. Zu dem Unfall kam es am frühen Mittwochabend zwischen den Schleusen Krummesse und Berkenthin. Als der Kapitän wieder zu sich kam, bemerkte er, dass Wasser in das Schiff eindrang. Der 65-jährige Däne kam mit leichten Verletzungen vorsorglich in eine Klinik. Das 10 Meter lange und 2,40 Meter breite Boot wurde am Donnerstag geborgen.