Nazi-Immobilie auf Rügen

Historiker kritisieren Privatisierung von Prora

Am 31. März wird der 500 Meter lange Block I der Megaimmobilie über ein Berliner Auktionshaus versteigert. Mindestgebot liegt bei 798.000 Euro.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.