Wohnungssuche

Mieten in Hoheluft-West bleiben unverändert

| Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Gerhard Leber / imago

Mit Ausbruch der Pandemie wird der Immobilien- und Mietmarkt noch genauer beobachtet als zuvor. So sieht die Entwicklung aus.

Hamburg-Hoheluft-West. In Hoheluft-West sind die Mieten im Vergleich zur Vorjahreswoche mit 1,4 Prozent Preisunterschied nahezu unverändert geblieben. Dies ergibt eine Auswertung für mehr als 90% der Angebotsmieten und Angebotspreise in dieser Woche.

Unabhängig von der Wohnungsgröße müssen mit Stand von heute durchschnittlich 15,34 Euro pro Quadratmeter gezahlt werden.

Für den Stadtteil Hoheluft-West sehen die Mietpreisveränderungen im Detail wie folgt aus:

  • Wohnungen bis 40 Quadratmeter: durchschnittlicher Angebotspreis diese Woche 15,56 Euro pro Quadratmeter, in der Vorjahreswoche 15,66 Euro (-0,6 %)
  • Wohnungen zwischen 40-60 Quadratmeter: durchschnittlich 15,78 Euro/Quadratmeter, Vorjahreswoche 14,96 Euro (+5,5 %)
  • Wohnungen zwischen 60-90 Quadratmeter: durchschnittlich 15,17 Euro/Quadratmeter, Vorjahreswoche 14,29 Euro (+6,2 %)
  • Wohnungen zwischen 90-120 Quadratmeter: durchschnittlich 13,54 Euro/Quadratmeter, Vorjahreswoche 11,58 Euro (+16,9 %)

Welche Veränderungen gibt es auf dem Markt für Miet- und Eigentumswohnungen?

So hat sich das Angebot an Miet- und Eigentumswohnungen innerhalb der vergangenen 12 Monate in Hoheluft-West entwickelt:

  • Angebot an Mietwohnungen in dieser Woche und im Vorjahr: 27 zu 32 (-15,6 %)
  • Angebot an Eigentumswohnungen in dieser Woche und im Vorjahr: 5 zu 3 (+66,7 %)

Stadtteil-Porträt

Von der Einwohnerzahl steht Hoheluft-West mit 13.438 Einwohnern auf Platz 53 aller Hamburger Stadtteile und gehört damit zu den durchschnittlich großen Stadtteilen.

Wie setzt sich die Bevölkerung in Hoheluft-West zusammen? Es gibt mit 66,1 Prozent relativ viele Einpersonenhaushalte (ganz Hamburg: 54,5 Prozent) und weniger Haushalte mit Kindern als im Hamburger Durchschnitt, nämlich 13,1 Prozent (ganz Hamburg: 17,8 Prozent).

Auf dem Arbeitsmarkt sieht es minimal schlechter aus als für den Rest der Hansestadt: 299 Bewohner von Hoheluft-West sind erwerbslos gemeldet (Stand zu Beginn 2019), die Hamburger Arbeitslosenquote lag zu diesem Zeitpunkt bei 4,8 Prozent.

So sieht der Wohnungsmarkt im gesamten Bezirk aus:

Im Bezirk Eimsbüttel, zu dem Hoheluft-West gehört, sind die Mieten, verglichen mit der Vorjahreswoche, um 4 Euro pro Quadratmeter angestiegen. Für die 1555 aktuell angebotenen Wohnungen werden durchschnittlich 14,97 Euro pro Quadratmeter verlangt.

Die Preise für Eigentumswohnungen im Bezirk Eimsbüttel sind um 4 Prozent zur Vorjahreswoche nach oben gegangen. Im Durchschnitt werden aktuell 7.603 Euro pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen verlangt.

( ddna )