Leserfrage

Darf ich dem Mieter fristlos kündigen?

An dieser Stelle geben Experten kostenlos Rat

Die Frage: Vor einem Monat waren Handwerker in der Wohnung meines Mieters, um Mängel zu beseitigen. Dabei stellten diese fest, dass der Mieter in Eigenarbeit Elektroleitungen verlegt hat. Ich habe daraufhin eine Abmahnung geschrieben und innerhalb von vier Wochen um Rückbau gebeten. Die Frist ist ohne Reaktion des Mieters abgelaufen. Darf ich fristlos kündigen?

Der Experte: Schwierig zu beantworten. Aus wichtigem Grund dürfen Sie als Vermieter fristlos kündigen, wenn Ihnen bei Berücksichtigung aller Umstände die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Frist für die ordentliche Kündigung nicht zuzumuten ist. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn Ihre Rechte dadurch in erheblichem Maße verletzt werden, dass der Mieter die Wohnung durch Vernachlässigung der ihm obliegenden Sorgfalt erheblich gefährdet. Die zweifache Verwendung von „erheblich“ zeigt: Nicht jede Pflichtverletzung führt zur fristlosen Kündigung. Die vor der Kündigung regelmäßig erforderliche Abmahnung haben Sie ja ausgesprochen. Wenn die Verlegung der Elektroleitungen nicht durch einen Fachmann und nicht fachgerecht erfolgt ist, dadurch eine erhöhte Brandgefahr infolge von Kurzschlüssen besteht, kann es Ihnen meines Erachtens nicht zugemutet werden, weiterhin an dem Mietverhältnis festzuhalten. In diesem Fall könnten Sie also fristlos kündigen.

Experte: Markus Wiegmann,
Fachanwalt für Mietrecht,
www.klemmpartner.deZusendung von Fragen an:Wohnen.leben@abendblatt.de

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.