Leserfragen

Wer zahlt das Streichen des Holzgesimses?

An dieser Stelle geben Experten kostenlosen Rat

Frage: Uns gehört eine Wohnung mit einer unmittelbar ans Haus grenzenden Einzelgarage in einer Anlage mit insgesamt vier Wohnungen. Diese haben keine Garage. Das umlaufende Holzgesims am Haus und an der Garage soll jetzt neu gestrichen werden. Wie müssen die Kosten umgelegt werden?

Experte: Die Frage kann nur im Zusammenhang mit der Teilungserklärung oder dem Grundbuchblatt beantwortet werden: Ist Ihrem Wohnungseigentum die Garage als Teileigentum zugerechnet, so sind Sie Sondereigentümer der Garage und haben alle Kosten dafür zu tragen. Auch wenn die Garage nicht dem Sondereigentum zugerechnet wird, sie aber ein Sondernutzungsrecht haben und damit eine Kostentragungspflicht verbunden ist, müssten Sie allein die Instandhaltung zahlen. Nur falls keine solche Regelung existiert, müssten alle Eigentümer zahlen.

Frage: Bei einer Mieterin habe ich auf eine Modernisierungsmieterhöhung verzichtet. Nun ist sie verstorben. Kann ich diesen Verzicht bei der neuen Miete berücksichtigen?

Antwort: Zunächst: Die Geltendmachung eines Mieterhöhungszuschlags für eine Modernisierungsmaßnahme unterliegt strengen formalen Anforderungen. In Ihrem Fall könnte sich bei der Ermittlung der allgemeinen ortsüblichen Miete die Modernisierung erhöhend auswirken wegen des verbesserten wertbestimmenden Merkmals „energetische Ausstattung“.

Experte: Rechtsanwalt Peter Ando Lindemannwww.rathausmarkt-5.deZusendung von Fragen an:Wohnen.leben@abendblatt.de