Moderne Fassaden für Wohnhäuser am Mümmelmannsberg

Das Büro Carsten Roth Architekt hat den ersten Preis beim Hamburger Fassadenwettbewerb der Fluwog Nordmark Baugenossenschaft gewonnen. Rund 110 Wohnungen in Mümmelmannsberg werden nach seinen Entwürfen modernisiert, erhalten moderne Fassaden, die unter anderem eine champagnerfarbene bzw. anthrazitfarbene Verkleidung vorsehen mit grau abgesetzten Blumenkästen am Steinbeker Grenzdamm oder schwarzen geschlossenen Metallgeländern inklusive Blumenkästen am Heideblöck.

Das Preisgericht würdigte, dass sich der Architekt gegen die Möglichkeiten "Restaurierung" und "Umbau", stattdessen für die Option "Implantat" entschieden habe. Roth setzte sich damit gegen vier weitere Architekturbüros durch. Der Austausch der Bestandsfassade erfolgt jetzt durch vormontierte raumhohe Fensterelemente. Bei den geschlossenen, 60 Millimeter dicken, gedämmten Fassadenelementen sind Lüftungsgeräte integriert. Die Zuluft erfolgt mittels eines in der oberen Fassadenfuge platzierten ca. 20 Millimeter hohen Lüftungskanals.