Anteil der Familien sinkt

Der Anteil der Familien an den Haushalten in Deutschland ist 2009 von 31,2 auf 29,4 Prozent gesunken. Damit stellen Familien bei der jährlichen GeoMarketing-Auswertung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) erstmals die kleinste Haushaltsgruppe. Hingegen gewachsen ist der Anteil der Mehrpersonenhaushalte ohne Kinder 31,1 Prozent, wobei Singles mit 39,5 Prozent die stärkste und die am schnellsten wachsende Gruppe bilden. Den höchsten Anteil an Haushalten mit Nachwuchs haben ländliche Räume.