Wer Handwerkerrechnungen erhält, kann dies von sofort an auch mit einem lächelnden Auge quittieren. Denn seit 2009 sind 20 Prozent von maximal 6000...

Wer Handwerkerrechnungen erhält, kann dies von sofort an auch mit einem lächelnden Auge quittieren. Denn seit 2009 sind 20 Prozent von maximal 6000 Euro der für Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen in Rechnung gestellten Lohn-, Maschinen- und Fahrtkosten jährlich steuerlich abzugsfähig. Das sind immerhin 1200 Euro, die steuermindernd geltend gemacht werden können.